Wellnessreisen erfreuen sich wachsender Beliebtheit, immer mehr Hotels verfügen über ihren eigenen Spa-Bereich mit Saunen, Dampfbädern und Infrarotkabinen. Damit du genau weißt, was dich bei deinem nächsten Urlaub erwartet, findest du im Folgenden Erklärungen zu den unterschiedlichen Sauna-Typen. Viel Spaß beim Schwitzen!

Finnische Sauna: der Klassiker

In Finnland ist die Sauna ein fester Bestandteil der Kultur. „Sauna“ bedeutet „Schwitzbad“, ein Name, der Programm ist, denn in der finnischen Sauna geht es bei Temperaturen von 80° bis 100°C sehr heiß zu.
Je nachdem, wie gut man die Hitze verträgt, setzt man sich ganz oben auf die Bänke, wo es am heißesten ist, oder lieber weiter unten, wo gemäßigtere Temperaturen herrschen.
Die Luftfeuchtigkeit ist in der finnischen Sauna sehr niedrig, sie variiert zwischen 10 und 15%. Nach den sehr beliebten Aufgüssen mit wohlriechenden Düften erhöht sie sich zeitweise auf 25 bis 30%. Ein Aufenthalt in der Sauna wirkt sich entspannend und entgiftend aus.

Dampfbad

Sanfter geht es im um die 50°C warmem Dampfbad zu, in welchem 100% Luftfeuchtigkeit herrschen. Der ganze Körper entspannt sich, die Durchblutung wird angeregt, die Haut gereinigt und gepflegt. In manchen Dampfbädern werden ätherische Öle zugesetzt, was die wohltuende Wirkung verstärkt. Ein Besuch im Dampfbad hilft vorbeugend gegen Erkältungen.
Schon die alten Römer machten sich im Caldarium (römischen Dampfbad) diese gesundheitsfördernde Wirkung zunutze. Es gibt verschiedene Spielformen des Dampfbades, so z.B. die indianische Schwitzhütte oder den Kraxenofen. Als Kraxenofen bezeichnet man ein Heudampfbad, das sich die entspannende, entzündungshemmende und beruhigende Wirkung der im Alpenheu enthaltenen ätherischen Öle zunutze macht. Eine Besonderheit ist das Tylarium, in welchem Temperatur und Luftfeuchtigkeit nach Wunsch reguliert werden können. Das Tylarium kann somit sowohl als Dampfbad, als auch als finnische Sauna genutzt werden.

Türkisches Hamam

Eine ganz eigene Rolle unter den Dampfbädern kommt dem Türkischem Hamam zu, das auf eine Jahrtausende alte Tradition zurückgeht. Hier handelt es sich nicht nur um ein Dampfbad, sondern um eine Reinigungszeremonie, die ein Erlebnis für alle Sinne ist. Beeindruckend ist schon allein das Betreten der wunderschönen Badehäuser, von denen es in Anatolien noch heute viele Prachtexemplare gibt. Im Inneren erwarten einen sinnliche Düfte, wohlige Wärme und entspannende Massagen. Ursprünglich war der Hamam ein sozialer Treffpunkt, in welchem Geschichten erzählt und Neuigkeiten ausgetauscht wurden.
Das Baderitual läuft folgendermaßen ab: Im Empfangsraum erhält man Handtücher und Seife. Nach einem Bad oder einer Dusche zur Reinigung folgt der Besuch im 45°C warmem Dampfbad. Hier befindet sich eine große, warme Marmorplatte, auf welcher man mit wohltuenden Massage verwöhnt wird, für welche ein Waschhandschuh aus Rohseide zum Einsatz kommt.

Bio-Sauna (Sanarium)

In der finnischen Sauna ist es dir zu heiß, doch auf die wohltuende Wirkung des Saunierens möchtest du nicht verzichten? Dann ist dir ein Besuch in der Bio-Sauna anzuraten. Mit 50 bis 60°C ist es in der sogenannten „Einsteiger Sauna“ weniger heiß, wodurch der Kreislauf nicht so stark belastet wird. Davon profitieren vor allem Kinder, Senioren und gesundheitlich geschwächte Menschen. Die Luftfeuchtigkeit von 45 bis 55% ist vergleichsweise hoch.

Infrarotsauna

Eine energiesparende Variante zur klassischen Sauna ist die 35 bis 50°C warme Infrarotsauna. Die Wärme wird von Heizelementen erzeugt, die Infrarotstrahlen aussenden. Ihre wärmende Wirkung entfaltet sich allerdings erst beim Kontakt mit der Haut. Die Infrarotsauna bietet den Vorteil, dass sie sofort einsatzbereit ist und nicht erst vorgeheizt werden muss.

Trockensauna (Laconium)

Ein Laconium (römisches Schwitzbad) ist in der Regel sehr schön ausgestattet und wird über einen gefliesten Fußboden auf Temperaturen um die 55°C geheizt. In der Mitte des Raums befindet sich häufig ein kleiner Brunnen oder ein Wasserbecken. Die gemäßigten Temperaturen ermöglichen eine deutlich höhere Verweildauer als die finnische Sauna, die entgiftende und entschlackende Wirkung ist dennoch gegeben.

Und, hast du Lust auf deinen nächsten Wohlfühlurlaub bekommen? Bei Vajando findest du eine große Auswahl an Reisen in die schönsten Wellnesshotels: Die Seele baumeln lassen.

Zu den Wellnessreisen

Wellness Reisen