Heimliche Hauptstadt Portugals – so wird die im Norden des Landes am Atlantik gelegene Hafenstadt Porto gerne genannt. Wenngleich sie weniger bekannt ist als ihre berühmte Schwester Lissabonn, hat sie doch einige Schätze aufzuweisen. Da wären die charakteristischen Azulejos – arabische Fayence-Kacheln in den Farben Weiß und Blau -, welche die Fassaden zahlreicher Gebäude zieren. Da wäre der Turm der Clérigos-Kirche, der mit seinen 76 Metern der höchste Punkt der Stadt ist. Wer den etwas mühseligen Aufstieg der ca. 250 Stufen auf sich nimmt, wird mit einem 360° Panorama-Blick über das Häusermeer der Stadt am Douro belohnt. Und da wäre natürlich der beliebte süße Portwein, der entlang des Flusses angebaut wird.
Lass Dich von dem südländischen Charme und der Magie Portos in den Bann ziehen!

Das Gesicht der Stadt Porto

Porto: farbenfrohe Häuser am Flussufer

Porto: farbenfrohe Häuser am Flussufer

Ich möchte Dir Orte und Bauwerke vorstellen, die das Gesicht der Stadt Porto prägen. An erster Stelle steht die am Ufer des Douro gelegene Altstadt Ribeira, welche zum Weltkulturerbe der Unesco zählt. Ihr Aussehen wird von verwinkelten, steil ansteigenden Gassen, Einkaufsstraßen, landestypischen Restaurants, farbigen Wohnhäusern, barocken Kirchen und prunkvollen Bauten bestimmt. Einen schönen Blick auf das Gesamtbild der Altstadt hat man vom gegenüberliegenden Ufer.
Ein markantes Bauwerk in Porto ist die Stahlbrücke Ponto Dom Luís I, die von Théophile Seying, einem Schüler Gustave Eiffels, entworfen wurde und einen weiten Bogen über den Fluss Douro spannt. Ein Tipp: Schön ist es, die Stadt auf einer Bootsfahrt kennenzulernen.
Ein eindrucksvolles Beispiel für die in Porto allgegenwärtigen Azulejos ist die dem Jugendstil verschriebene, mit riesigen blau-weißen Fließenbildern ausgeschmückte Eingangshalle des Bahnhofs San Bento.
Das kolossale, im Jahr 2005 eröffnete Konzerthaus Casa da Música ist ein Wahrzeichen der Stadt. Erbaut wurde das exzentrische, polygonale Bauwerk von dem dänischen Architekten Rem Koolhaas und dient als Spielstätte für klassische und zeitgenössische Musik. Einen wunderschönen Blick über die Skyline von Porto genießt man im Restaurant des obersten Stockwerks.
Möchtest Du eine der schönsten Buchhandlungen der Welt besuchen? Dann bist Du in der Livraria Lello, die auch Kathedrale der Bücher genannt wird, genau an der richtigen Adresse. Eindrucksvoll ist die kunstvoll aus Holz geschnitzte, geschwungene Treppe im Herzen des eindrucksvollen Jugendstilgebäudes mit Decke aus buntem Glas.
Was ich Dir ans Herz legen möchte, ist ein Besuch im stilvollen Café Majestic. Träume Dich in dem eleganten Ambiente mit kunstvoll verzierten Stuckdecken und zahlreichen Spiegeln zurück in die Zeit des Art Déco.

Die Brücke Dom Luís I in Porto

Einkaufen in der Stadt am Douro

Porto wird gerne als Shopping-Paradies bezeichnet und das zu gutem Recht. Entlang der großen Einkaufsmeile Rua Santa Catarina reihen sich Geschäfte aller bekannten Modemarken aneinander. Kleinere Läden sind in den Seitenstraßen zu finden. Bezaubernd ist auch die älteste Einkaufsstraße Rua de 31 de Janeiro, deren Boutiquen die Vorbeigehenden mit prunkvoll geschmückten Eingängen in Empfang nehmen.
Zu empfehlen ist ein Besuch auf den Märkten der Stadt, wie dem 100 Jahre alten Marcado do Bolhao, auf welchem frischer Fisch, Gemüse aus regionalem Anbau und eine Vielfalt an Blumen angeboten wird.