Faszinierende Korallenriffe, farbenfroh schillernde Fische und weiße Sandstrände – der ägyptische Ferienort Hurghada am Roten Meer bringt Reisende Jahr für Jahr zum Schwärmen. Vor ein paar Jahrzehnten war das noch nicht abzusehen: damals war Hurghada noch ein verträumtes kleines Fischerdorf, die Verwandlung zum Urlaubsresort erfolgte erst, nachdem ausländische Investoren in den 1980ern das Potenzial als Touristenort erkannten. Schließlich überzeugt Hurghada mit angenehm warmen Wassertemperaturen, einer phänomenalen Unterwasserwelt und nahezu ununterbrochenem Sonnenschein, der die Umgebung in ein wunderschönes Licht taucht. Wenn man am Strand den Blick über das Rote Meer in die Weite schweifen lässt, sieht man bis zur arabischen Halbinsel Sinai.

Die traumhafte Unterwasserwelt bei Hurghada

Taucher sind von den atemberaubenden Korallenriffen und den bunten Fischschwärmen, die es im Roten Meer bei Hurghada zu entdecken gibt, begeistert. Beeindruckend ist die Artenvielfalt mit wunderschönen Clownfischen, Meeresschildkröten, Napoleon-Lippfischen und Doktorfischen. Zu sehen sind Meeresbewohner aller Farben, ob leuchtend bunt oder getarnt, ob gestreift oder gepunktet.
Wer Anfänger ist, kann in Hurghada seinen Tauchschein absolvieren. Außerdem starten am Yachthafen Bootstouren, die Taucher zu den schönsten Korallenriffen bringen. Sehr gefragt sind die Fahrten zur Paradiesinsel, die nicht nur mit ihrer grandiosen Unterwasserwelt, sondern auch mit ihren – wie der Name schon sagt – paradiesischen Stränden bezaubert. An Beliebtheit erfreuen sich auch Schnorchelausflüge zu den Lieblingsplätzen der Delfine, die vor der Küste Hurghadas im Roten Meer schwimmen. Mit etwas Glück kann man mit den frei lebenden Delfinen schwimmen, eine Garantie gibt es dafür aber nicht.

Hurghada, Strand am Roten Meer

Hurghada, Strand am Roten Meer

Orientalischer Zauber im Hotel 1001 Nacht

Bist Du auf den Geschmack gekommen?
Wenn Du dort ankommst, wirst Du Dich wie in einer Palastanlage eines orientalischen Märchens fühlen. Das Hotel erweckt den Eindruck einer kleinen, 17 km von Hurghada entfernt gelegenen Stadt, deren Gebäude liebevoll im maurischen Stil errichtet sind. Hier hast Du alles, was Du brauchst: Restaurants mit marokkanischen, chinesischen und italienischen Spezialitäten, große Swimmingpools, Geschäfte, eine Apotheke und Bars. Erlebe das orientalische Flair auf dem Basar oder genieße auf den Liegen am 900 Meter entfernten Hotelstrand den Sonnenschein und den Blick auf das kristallklare Meerwasser.

Lust auf Kultur?

Zugegeben: anders als die ägyptischen Städte Kairo und Luxor hat Hurghada, das bis vor wenigen Jahrzehnten noch ein Niemandsland war, keine eindrucksvollen Pyramiden oder Tempelanlagen vorzuweisen. Dafür aber eine Unterwasserwelt wie aus dem Bilderbuch, traumhafte Strände und jede Menge Sonnenschein. Und wenn Du Dir auf Deiner Ägypten Reise die Jahrtausende alte Kultur nicht entgehen lassen möchtest, kannst Du Dich ja einem der angebotenen Tagesausflüge zu den Pyramiden von Gizeh bei Kairo oder dem großen Luxor-Tempel anschließen.