Speisen wie Gott in Frankreich – diese Redewendung kommt nicht von ungefähr. Denn in unserem schönen Nachbarland kommt dem Essen eine weitaus größere Bedeutung zu, als lediglich den Hunger zu stillen. Vielmehr ist eine ganze Philosophie damit verbunden: die französische Küche ist ein Festmahl für den Gaumen und die Augen sowie purer Lebensgenuss; Eile oder Hektik sind da vollkommen fehl am Platz.
Schon seit langen Zeiten genießt die französische Küche einen herausragenden Status, 2010 wurde sie sogar als erste Landesküche von der UNESCO zum immateriellen Kulturgut erklärt.
Eine Reise nach Paris ist die optimale Gelegenheit, in den Genuss der exzellenten französischen Küche zu kommen.

Französische Küche in der Stadt der Lichter

Damit Du Dir schon vor Deiner Reise Gedanken machen kannst, wo Du die typisch französische Küche genießen möchtest, stelle ich Dir hier eine Auswahl ganz besonderer Pariser Restaurants vor. Du solltest Dir dabei immer darüber im Klaren sein, dass der Großteil der Restaurants erst ab 20:00 Uhr öffnet. Ein klassisches Abendessen besteht in Frankreich aus Entrée (Vorspeise), Plat (Hauptspeise) sowie Fromage (Käse) und Dessert.

Das wunderschöne Bahnhofsrestaurant Le Train Bleu

Hast Du Lust auf eine Zeitreise in die Belle Époque? Das unter Denkmalschutz stehende Restaurant Le Train Bleu (der blaue Zug) entstand im Rahmen der Vorbereitungen für die Weltausstellung von 1900. Es ist das Restaurant des Gare de Lyon und soll wie der Bahnhof technischen Fortschritt und Luxus symbolisieren. Wer hier in den 11 m hohen Räumen speist, fühlt sich wie in einem Saal von Schloss Versailles. Decke und Wände sind kunstvoll mit Darstellungen von Sirenen, Karyatiden und schönen Landschaften, die sich entlang der neuen Eisenbahnstrecken befinden, ausgestaltet. Es gibt goldene Schmuckleisten und großflächige Spiegel. Neben den beiden großen Räumen Salle Dorée und Grande Salle existieren noch die kleineren Räume Salon Tunisien und Salon Algérien, die im orientalischen Stil eingerichtet sind.
Zwar lohnt sich ein Besuch in dem Restaurant schon alleine wegen der prunkvollen Räumlichkeiten, doch auch die französische Küche kann sich sehen lassen. Auf der Speisekarte stehen traditionell zubereitete Speisen, eine Spezialität, von der Ihr auf jeden Fall kosten solltet, ist das Dessert Baba au rhum tradition – ein Napfkuchen mit Rum.

Le Ciel de Paris – französische Küche über den Dächern der Stadt

Die Aussicht über die romantische Stadt der Lichter, die sich den Gästen dieses Restaurants bietet, ist einfach atemberaubend. Von den Plätzen des im 56. Stockwerk des Tour Montparnasse auf einer Höhe von 210 m gelegenen Le Ciel de Paris hat man einen kilometerweiten Blick über die Straßen, Dächer und Sehenswürdigkeiten der Seine-Metropole sowie auf ihr Wahrzeichen, den Eiffelturm.
Das Dekor in gedämpften Farben mit runden Sesseln und Tischen ist zeitlos elegant, die Speisekarte überzeugt mit französischen Spezialitäten, die von den Chefköchen liebevoll zubereitet werden. Die Preise sind leider relativ hoch, was aber schon allein die Aussicht rechtfertigt. Wer mag, kann es sich auch nur an der Bar des Restaurants gemütlich machen und einen Cocktail bestellen.

Le Moulin de la Galette – die legendäre Mühle

Wer sich für die Kunst des Impressionismus und des Jugendstils interessiert, ist mit dem Moulin de la Galette von Bildern der Künstler Renoir (Bal du Moulin de la Galette) und Toulouse-Lautrec vertraut. Im 19. Jahrhundert eröffnete in der am Montmartre in der Nähe der Kirche Sacre Coeur gelegenen Mühle ein Ballsaal, der sich größter Beliebtheit erfreute.
Heute beherbergt Le Moulin de la Galette ein modernes Restaurant mit schönen Innenhöfen, in welchem exzellente französische Küche serviert wird. Abends wird die Terasse des Restaurants stimmungsvoll beleuchtet – der ideale Ort für ein paar romantische Augenblicke.

Und, welches der drei Restaurants ist Dein Favorit? Wenn Du noch mehr Inspiration suchst, kann ich Dir die Bücher Paris Restaurants: Meine Lieblings-Bistros, Cafés und Brasserien und Paris kulinarisch: Restaurants, Rezepte und Tipps für Genießer empfehlen.